Die Theologie des Leibes besagt, dass der Leib – besonders in seiner Bestimmung als Mann und Frau – eine Gottesoffenbarung, eine Theologie ist.

 

Der Leib und er allein ist fähig, sichtbar zu machen, was unsichtbar ist – nämlich das Geistige und das Göttliche.

HL. Johannes Paul II

Der Studiengang Theologie des Leibes zielt auf eine fundierte, intellektuelle, menschliche und spirituelle Schulung. Er vermittelt die Fähigkeit, durch eine differenzierte Gegenwartsanalyse die Zeichen der Zeit bezüglich Mensch, Menschenbild, Leib und Sexualität wahrzunehmen und theologisch zu deuten. Der Studiengang will Menschen unterstützen, die Bedeutung der Theologie des Leibes für die Gestaltung des persönlichen, kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens neu zu entdecken und zu erschließen. Ein weiteres Ziel ist die die Fähigkeit zur Weitergabe und Vermittlung der Themen der Theologie des Leibes.